Frauenprojekt stoffwechsel

Das Frauenprojekt stoffwechsel richtet sich an arbeitslose Frauen, die nach der Familienphase oder längerer Arbeitslosigkeit die Integration auf den Arbeitsmarkt anstreben. Voraussetzung zur Aufnahme ist der ALG II-Bezug. 

Unser Ziel ist es, zusammen mit den Frauen berufliche Perspektiven durch den Erwerb von theoretischen und praktischen Kenntnissen zu erarbeiten und ihre individuellen und beruflichen Fähigkeiten gezielt zu fördern. Die Teilnahme am Projekt ist in Teil- und Vollzeit möglich. 

Während der Beschäftigungszeit der Frauen können deren Kinder im Alter von 6 Monaten bis 11 Jahren von Fachkräften betreut werden. Die Kinderbetreuung versteht sich als Familien ergänzende Betreuung, die die Entwicklung und Sozialisation der Kinder, insbesondere der Kinder aus Kleinfamilien unterstützt.

In den verschiedenen Arbeitsbereichen (Wäscherei, Schneiderei, Verkauf, Verwaltung/ Lager-Logistik und Dekowerkstatt) erfolgt die Vermittlung der fachlichen und theoretischen Inhalte in Gruppen von 8 – 15 Teilnehmern. Zusätzlich bieten wir Hilfen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen an. 

Eine sozialpädagogische Betreuung und Begleitung bietet Hilfestellung bei persönlichen Problemen und Unterstützung bei Alltagsangelegenheiten, wenn die Teilnehmerinnen dies nicht allein bewältigen können und dies die berufliche Integration behindert. 
Die Zuweisung in die Maßnahme erfolgt über das Jobcenter Wuppertal. Die Teilnehmerinnen erhalten für die geleistete Arbeitsstunde eine Mehraufwandsentschädigung von 1,50 € und ein Ticket 1000. 

Wer sich für eines unser Angebot interessiert, kann sich telefonisch oder per Mail bei uns melden, um weitere Informationen zu erhalten. 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Barbara Steins
Frauenprojekt stoffwechsel
Heinz-Kluncker-Str. 4
42285Wuppertal
Fon: 02 02 - 31 72 00-24
Fax: 02 02 - 31 72 00-30
Weitere Informationen